BAMBERG BRENNT WEITER!!!

BAMBERG BRENNT WEITER!!!

Wir besetzen leider erst ab dem 11.01.2010 wieder (das Büro). Wir werden aber so schnell wie möglich auf alle Nachrichten antworten.

Vielen Dank für das Interesse und die Unterstützung!
Eure U7
Bildungsstreik Bamberg


4 Antworten auf „BAMBERG BRENNT WEITER!!!“


  1. 1 VT 18. Dezember 2009 um 14:42 Uhr

    Ich bin stolz auf euch. Ihr habt tolle Arbeit geleistet und ich wünsch mir für euch und für alle, die hinter euch stehen, dass dieses Jahr ein kleines Weihnachtswunder eintritt.

  2. 2 bayreuth 23. Dezember 2009 um 11:23 Uhr

    Kommentar für alle (ehemals) besetzten Unis:

    Wir, die Besetzenden der Uni Bayreuth, werden über Weihnachten nicht im H26 bleiben. Stattdessen wollen wir eine symbolische Aktion im Herzen des Campusgeländes, dem „Rondell“, realisieren. Ab Mittwoch, 23. 12. 2009, 12 Uhr bis Donnerstag 07. 01. 2010 12 Uhr werden wir 13 brennende Tonnen installieren. Eine Tonne steht für je ein teilnehmendes Land im internationalen Bildungsstreik. Flaggen werden den Symbolcharakter verdeutlichen. Durch diese Aktion wird ein Einschlafen des internationalen Protestes verhindert. Das Bildungsfeuer brennt weiter!

    Wir rufen euch daher auf, unsere Aktion mit eurer Präsenz zu unterstützen! Euer kommen ist jederzeit erwünscht. Wer am Campus übernachten will soll an Schlafsack und Zelt denken, alternative Schlafplätze können jederzeit organisiert werden. Am Sonntag 27.12. findet ab 12 Uhr ein Meeting statt.

    Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet, um Brennholz zu finanzieren.
    Kto-Nr.: 38026068
    BLZ: 77350110

  3. 3 Zuendler 23. Dezember 2009 um 17:33 Uhr

    bekomme gerade die aktuelle meldung aus dem senatssaal dass die gebühren auf 300 euro gesenkt sind…

    spread the word …. wahnsinn !

  4. 4 Papa Seb 23. Dezember 2009 um 18:28 Uhr

    Man bist du lustig, Zuendler…
    Erzähl nicht so`n schmarrn.

    @all: Wenn wir es wissen, steht es auf dem Blog und nicht in den Kommentaren.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.